Sarah7

Hallo, ich bin Sarah – Zweifachmama, Coach & Unternehmerin.

Authentisch, leidenschaftlich, kreativ.
Von Kindesbeinen an habe ich durch das gelebte Unternehmertum in meiner Familie gewusst, dass ich irgendwann selbst eine Selbstständigkeit anstreben würde. Werte wie Fleiß, Einfallsreichtum und Mut wurden mir an vielen Stellen vorgelebt und zugleich merkte ich relativ schnell, dass ich mit einer gewissen Sensibilität und Interessenvielfalt ausgestattet bin.

Nach meinem Abitur, einem längeren Auslandsaufenthalt und einem Studium der Betriebswirtschaftslehre übernahm ich ein Familienunternehmen im Bereich Hochzeits- & Eventplanung. Ich merkte schnell, dass dieser Beruf nicht gut zu mir und meinen Fähigkeiten passte. Die Arbeit ermüdete mich, ich hatte das Gefühl mich verstellen zu müssen und Selbstzweifel machten sich breit. Schließlich ließ ich ein erfolgreiches Unternehmen trotz familiärere Verstrickungen los, um weiter nach meinem Weg zu suchen.

Fotos Webseite_persönlich-3
Diese Suche sollte sich noch über acht weitere Jahre erstrecken. Nach einem Studium als Gesundheitsberater folgte die Herausgabe eines lokalen Gesundheitsmagazins, ein begleitendes Grafikdesign-Studium, die Gründung eines Expertennetzwerks im Gesundheitsbereich und eines internationalen gemeinnützigen Vereins. Als begeisterungsfähiger, multipassionierter Mensch begann ich immer wieder von vorn, ich investierte viel Energie und Herzblut in diese Unternehmen und merkte immer wieder: Das ist es nicht!

Tiefgründig, entschlossen, empathisch.
Ich wusste einfach, dass noch viel mehr in mir steckt. Ein Potenzial, das ich einfach entdecken und ausleben musste! Als Folge meiner Ratlosigkeit und zunehmenden Unzufriedenheit in meinem Berufsalltag machte sich immer mehr Ungeduld in mir breit. Ich fragte mich, ob ich ein „Luxusproblem“ erschaffen hatte und zweifelte immer mehr an mir. Aber intuitiv wusste ich: Jeder Mensch hat eine einzigartige Gabe, eine Berufung!

Ich tauchte immer weiter in das Thema ein, las Bücher, besuchte Seminare und entwickelte mich persönlich weiter. Und schließlich entdeckte ich Muster und ich vernahm ein leises Flüstern in mir. Ich entschied mich, diesem Flüstern zu folgen und begann eine Coaching-Ausbildung.

Nach den ersten Modulen und Übungs-Coachings wusste ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Ich hatte das Gefühl, dass etwas in meinem Inneren „angezapft“ wurde und ich empfand eine tiefe Leidenschaft für diese bereichernde, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Menschen.

Ich spezialisierte ich mich auf das Thema Berufung. Ich unterstützte andere Frauen dabei, ihre berufliche Leidenschaft zu entdecken und sammelte fleißig Erfahrung in zahlreichen Begleitungen. Eine Zeit, die wertvoll, aber neben meiner Mutterrolle zweifelsohne auch anstrengend war. Aus diesem Zustand heraus stieß ich auf Embodiment und die Arbeit mit dem Nervensystem. Gemäß meiner Natur tauchte ich sofort tief in das Thema ein und absolvierte eine Ausbildung zum Embodiment Coach. 

Ich spürte, dass diese Arbeit meine Coachings sehr bereichern würde, vor allem in der Begleitung ambitionierter und selbstständiger Frauen, da die üblichen Mindset-Shifts nicht ausreichten, um Themen wirklich in der Tiefe zu lösen. Es braucht eine ganzheitliche Betrachtungsweise, in der der Körper und die in ihm abgespeicherten Muster unbedingt berücksichtigt werden müssen.

Dieser Schritt bringt uns schließlich ins Jetzt, in mein aktuelles Kapitel. Ich bin gespannt, wie die Reise weitergehen wird und freue mich auf alle Dinge, die ich noch lernen und in meiner Arbeit mit offenem Herzen weitergeben darf.

Qualifikationen:

Systemischer Coach | Ausbildung Oktober 2021 – Juni 2022 (InKonstellation)
Die Ausbildung und das Institut sind anerkannt und zertifiziert vom Deutschen Verband für Coaching und Training (DVCT) sowie der European Coaching Association (ECA). 

Hypnose im Coaching | Fortbildung April 2023 (Coachingbande)

Embodiment Coach | Ausbildung Juli – Oktober 2023 (School of Embodied Alchemy)